Meine Ziele und Vorstellungen als Landrat

 

Miteinander leben

Menschlichkeit und Lebensqualität als oberstes Ziel

• Klare, gerechte und besonnene Politik, an den Bedürfnissen der Menschen orientiert

• Alle Menschen gleich behandeln

• Stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Bürger

• Kommunikation und nicht Konfrontation

• Gemeinwohl im Auge behalten und Kompromisse suchen

 

Es muss funktionieren!

Mit der Verwaltung Hand in Hand - Moderne Serviceleistungen bieten

• Zeitgemäßer Bürgerservice mit optimaler Ausstattung

• Mehr Transparenz und dadurch bessere Akzeptanz für getroffene Entscheidungen

• Verstärkte Bürgernähe durch mehr Bürgerbeteiligung

• Unternehmerisches Denken und kurze Entscheidungswege

• Regelmäßige Bürgersprechstunden

 

Gemeinsam gestalten

Zukunft sichern - Wirtschaftsförderung und solide Finanzen

• Um weitere Unternehmensansiedlungen bemühen

• Atmosphäre für die neue Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen

• Regelmäßige Kontakte zu allen Betrieben

• Sparsam wirtschaften, aber dennoch sinnvolle Investitionen tätigen

• Neue Formen der Finanzierung suchen

 

Arbeit schafft Zukunft

Soziales Umfeld für Alle schaffen - Jugend, Familie, Senioren, Vereine

• Stetige Überprüfung der bedarfsorientierten Anzahl von Krippen- und Kindergartenplätzen

• Erhalt und Ausbau des Bolzplatzes und der Kinderspielplätze

• Stetige Überprüfung der Freizeitbedürfnisse aller Generationen

• Wasserspielplatz und weitere Freizeitmöglichkeiten

• Stärkung des Freizeitwertes der Flur und der Kürnach

• Erhalt des Kürnach Jugendtreffs und Stärkung der kommunalen Jugendarbeit

• Unterstützung der Vereine und Verbände deren Jugendarbeit

• Ehrenamtliches Engagement wieder einen gesellschaftlichen Stellenwert geben

• Bei Planungen Bedürfnisse der Senioren berücksichtigen

 

Miteinander aller Generationen

Seite an Seite bewegen - Verkehrsverhältnisse und Verkehrsberuhigung verbessern

• Schlüssiges Verkehrskonzept mit Verkehrsberuhigung im Altort

• In Wohngebieten verstärkt verkehrsberuhigte Bereiche schaffen

• Weitere Parkmöglichkeiten im Altort

• Beibehaltung und Ausbau des Angebotes im ÖPNV (Schnellbus Kürnach/Würzburg)

• Weiterer Ausbau des Radwegenetzes zu benachbarten Gemeinden in Abstimmung mit der Landwirtschaft

• Stetige Verbesserung der Ortsbeschilderung

• Stetige Überprüfung der ruhenden und fließenden Verkehre in Kürnach

 

Bewegend bewegen

Gemeinschaftlich profitieren - Dorfentwicklung behutsam fortsetzen

und Städtebauförderung forcieren

• Behutsames und naturverträgliches Wachsen Kürnachs

• Preiswertes Bauland für junge Familien

• Moderne Wohnformen für Senioren

• Abschnittsweise Umgestaltung des Altortes mit mehr Grün und Freiflächen

• Erhalt der Einkaufsmöglichkeiten im Ortskern anstreben

• Konsequente Fortsetzung der Städtebauförderung im Altort

• Förderung und Beratung privater Initiativen

• Stetige Erneuerung der gemeindlichen Infrastruktur mit Kanal, Wasser,

  Gehwegen, Straßen und Plätzen im Miteinander mit den Anwohnern.

 

Altort gestalten

Gemeinsam verstehen - Bildungseinrichtungen und kulturelle Landschaft festigen

• Volkshochschule und Musikschule ihren Stellenwert geben

• Beibehaltung der stetigen sinnvollen Modernisierung von Schule und Kindergärten

• Kultur-Angebote der Vereine und Verbände unterstützen

• Unterstützung der vielen privaten Initiativen

 

Fürs Leben lernen

Umwelt und Natur - Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit

• Förderung regenerativer Energien

• Energieberatung, Einsparförderung, Sensibilisierung zum Thema E-Mobilität

• Landwirtschaft und Naherholung im Einklang

• Nahrung braucht Heimat und Heimat braucht Nahrung als wichtiger Grundsatz

• Unterstützung der Landwirtschaft

• Ausbau des Naherholungswertes von Wald und Flur

• Weitere Renaturierung der Kürnach

 

Energiewende gestalten

• Kürnach als liebens- und lebenswerte Heimatgemeinde erhalten.

 

 

Aber:

Auch ihre Meinung ist gefragt:

 

Sprechen Sie mich an!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CSU im Landkreis Würzburg

Kreisvorsitzender Thomas Eberth

Steinachstr. 3b

97082 Würzburg

Telefon 0931/53340

Email: Landratwaehlen@thomas-eberth.de

 

Thomas Eberth

 

Thomas Eberth zum Landrat wählen